Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

31.12.2015 Forchheimer Silvesterlauf

Den letzten Ausrufepunkt im Jahr 2015 setzte Axel Kostenbader bei seiner Teilnahme am Forchheimer Silvesterlauf. Trotz des nach eigener Aussage Handicaps einiger Weihnachtskilos konnte er die 10 km in 37:54 als Gesamt-15ter und dritter seiner Alterklasse erfolgreich hinter sich bringen. Hier einige Bilder auf denen Axel zu sehen ist:

http://www.sportfreunde-forchheim.de/albums/album297/DSC_8137_1024_x_768.sized.jpg

http://www.sportfreunde-forchheim.de/albums/album297/aIMG_6686b_1024_x_768.sized.jpg

http://www.sportfreunde-forchheim.de/albums/album297/IMG_6686_1024_x_768.jpg

http://www.sportfreunde-forchheim.de/albums/album297/IMG_6235_1024_x_768.sized.jpg

http://www.sportfreunde-forchheim.de/albums/album298/DSC_8187_1024_x_768.sized.jpg

 

19.12.2015 Adventslauf

Der traditionelle Jahresabschlußlauf führte die 10 teilnehmenden Läufer in das Gasthaus Reichenbächle in Holzschlag. Nach einer ruhigen Laufeinheit konnte dort noch gemütlich gegessen und getrunken werden. Kleine Geschichten und Geschenke rundeten den Nachmittag ab. Die meisten gingen danach noch zum Bonndorfer Weihnachtsmarkt am Schloß und liessen den Abend mit einigen Glühwein/Punsch ausklingen.

 

31.10.2015 Bonndorfer Halbmarathon

An diesem Samstag traf sich eine grosse Gruppe zum diesjährigen Halbmarathon. Dieses Jahr waren viele dabei, die zum ersten Mal einen Halbmarathon in Angriff nahmen. Alle hielten die Strecke durch, kein einziger Läufer musste/wollte unterwegs in das Begleitfahrzeug umsteigen. Hier der Bericht der Badischen Zeitung:

http://www.badische-zeitung.de/bonndorf/von-der-bahnbruecke-zur-loeffelschmiede-und-zurueck--113301673.html

 

18.10.2015 TCS Amsterdam Marathon

Vom 16.-19. Oktober flogen 18 Lauftreffler zum TCS Amsterdam Marathon. Neben dem eigentlichen Rennen am Sonntag blieb viel Zeit für Stadtbesichtigungen per Fahrrad, Boot und zu Fuß. Das Wetter war ideal zum Laufen, für Sightseeing hätte es etwas wärmer und sonniger sein dürfen (zumindest hat es kaum geregnet). Am Sonntag war dann der große Renntag, der sich durch die 3 verschiedenen Disziplinen vom Vormittag bis in den späten Nachmittag hinzog.

 

4 Läufer absolvierten den Marathon, allen voran wie immer Axel Kostenbader, der 3 Wochen nach seinen 2:49:12 beim Berlin-Marathon seinen 9ten Marathon in der wiederum hervorragenden Zeit von 2:51:28 (4:04/km) absolvieren konnte. Seine gute Form zeichnete sich schon 2 Tage vorher ab, als er nämlich wegen eines dringenden Bedürfnisses den Linienbus aus der Stadt zum Hotel kurzfristig verlassen musste und diesen mit einem beherzten Spurt (sicher < 3:00 min/km) an der nächsten Haltestelle fast wieder eingeholt hätte. Sehr emotional war für alle der Einlauf in’s Olympiastadion, denn für alle 3 Disziplinen war das Ziel eben in diesem ehrwürdigen Stadion der Olympiade von 1928.

Gerhard Tascher absolvierte seinen ersten Marathon überhaupt und das in der ebenfalls hervorragenden Zeit von 3:10:52 (4:31). Auch ein Marathon-Debüt gab’s für Michael Seidel, der in 3:51:29 (5:29) deutlich unter der 4h-Marke blieb.

Genauso wie Sabine Otteny, die in ihrem 2ten Marathon diese magische Grenze in 3:52:27 (5:30) ebenfalls deutlich unterschritt. Einen sehr emotionalem Moment gab es für Sabine bei km 36 als ihr ältester Sohn Felix und ihre Mutter Maria plötzlich an der Strecke auftauchten und sie anfeuerten. Die beiden hatten sich heimlich mit dem Nachtzug nach Amsterdam aufgemacht um Sabine an dieser schwierigen Stelle nochmal einen Kick zu geben, was ihnen wahrlich gelungen ist.

 

Auch die 5 Halb-Marathonis Hardy Jeske (1:36:54, 4:36/km), Jan Hagemoser (1:47:14, 5:05/km), Klaus-Martin Winter (1:53:01, 5:21/km), Reiner Howe (1:59:31, 5:40/km) und Andreas Wieser (2:08:19, 6:05/km) waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden, auch angesichts der Läufermassen (über 47‘000 Starter, davon alleine über 17‘000 beim Marathon), die die Strecke manchmal richtig eng machten.

 

4 Damen absolvierten die 8km-Strecke, wobei Heike Braun mit 41:21 (5:10/km) eine sehr gute Zeit erreichte. Auch Elke Person-Tascher (51:16, 6:24/km), Elvira Howe (56:32, 7:04/km) und Susanne Wieser (56:32, 7:04/km) blieben deutlich unter 1h.

 

Toll war auch die Unterstützung der mitgereisten Fans bzw. Verletzten Martin und Andrea Bernhart, Katrin Kamenz, Bianca Jeske und Frank Otteny.

Erwähnenswert ist heutzutage auch die Tatsache, dass sich alle 13 Läufer so gewissenhaft vorbereitet hatten, dass es keinerlei Verletzungen, tatsächlich sogar nicht einmal irgendwelche körperlichen Beschwerden gab. Um uns herum sah das teilweise ganz anders aus.

Ein großer Dank gilt "Axel Kostenbader Zimmerei und Dachdeckerei" und "Reiner Howe Physiotherapie" für das Sponsoring der dieses Jahr blauen Laufshirts. So konnten wir auch optisch wieder einen guten Eindruck hinterlassen und uns gegenseitig in den Läufermassen leichter finden.

Insgesamt war es nach Dresden 2013 und Palma de Mallorca 2014 wieder ein gelungener Kurztrip zu einem großen Stadt-Marathon in Europa. Mal schauen wohin die Reise 2016 führt:-).

Hier der Bericht im Südkurier vom 23.10.15 sowie der in der Badischen Zeitung vom 28.10.15:

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bonndorf/TuS-Laeufer-in-guter-Form;art372589,8249381

http://www.badische-zeitung.de/bonndorf/lauftreffler-sind-gut-in-form

 

11.10.2015 Schwarzwaldmarathon

Auch dieses Jahr starteten wieder 5 Läufer beim Halbmarathon in Bräunlingen, dabei wurden sehr gute Altersklassenergebnisse erzielt:

  • Anthony Leux          1:36:02 (4:33/km), Platz   89, Altersklasse Platz 10
  • Claudia Kehl            1:38:39 (4:41/km), Platz   14, Altersklasse Platz   3
  • Maria Weiler            1:44:16 (4:56/km), Platz   28, Altersklasse Platz   1
  • Peter Riester            1:50:53 (5:15/km), Platz 298, Altersklasse Platz 14
  • Rita Kopf                 2:28:47 (7:03/km), Platz 252, Altersklasse Platz 21

Hier noch einige wenige Bilder:

Claudia auf Bild-Nr. 24, Maria (leider nur im Hintergrund) auf 36:

http://www.suedkurier.de/region/Br%E4unlingen~bilder/Schwarzwaldmarathon-in-Braeunlingen-am-Sonntag-2;cme1342432,10159919

Peter auf Bild-Nr. 3:

http://www.suedkurier.de/region/Br%E4unlingen~bilder/Schwarzwaldmarathon-in-Braeunlingen-am-Sonntag-4;cme1342434,10160046

 

27.09.2015 Rothaus Mudiator

Nachdem in Freiburg noch 4 Lauftreffler am Mudiator teilgenommen hatten, "traute" sich in Rothaus nur nochJulia Hegar an den Start. In 1:16:59 wurde sie hervorragende 2te bei den Damen. Hier kann man ihren Zieleinlauf ansehen:

http://www.trackmyrace.com/de/running/event-zone/event/rothaus-mudiator-finale/results/legionaer/starter/Hegar%2C%20Julia/

 

27.09.2015 BMW Berlin Marathon

Am Sonntag, 27.09. lief Axel Kostenbader in Berlin seinen achten Marathon (7 davon unter 3:00h). Wieder lief er in 2:49:12 (4:01/km) eine für einen Amateur-Sportler hervorragende Zeit und blieb im 4ten Marathon unter 2:50h. In der Live-Übertragung der ARD war er nach dem Zieleinlauf sogar für einige Sekunden in Großaufnahme zu sehen.

 

20.09.2015 Titisee-Lauf

3 Lauftrefflern waren die 10,55 km vom Sedus-Lauf am Samstag offensichtlich noch nicht genug, so dass sie gleich noch am Sonntagmorgen beim 7,5 km langen Titisee-Lauf gestartet sind.

  • Andreas Keppler           29:23     03:55/km
  • Jan Hagemoser            34:30     04:36/km
  • Klaus-Martin Winter      35:55     04:47/km

Hier noch der Bericht aus der Badischen Zeitung:

http://www.badische-zeitung.de/leichtathletik-regional/der-17-jaehrige-ablelom-kufulu-gewinnt-mit-streckenrekord

 

19.09.2015 Sedus Firmenlauf

Heute nahmen 16 Lauftreffler am Firmenlauf von Sedus Stoll in Dogern teil. Eingeteilt in 4 Mannschaften à 4 Läufer liefen wir für die Firma „Axel Kostenbader Zimmerei und Dachdeckerei“ einen 1/4 (10,55 km) oder 1/8 (5,27 km) Marathon auf der schönen Strecke am Rhein rund um’s Stauwehr Dogern-Leibstadt-Albbruck. Die Team-Namen waren mit „Holzwurm 1-4“ passend gewählt.

Getreu dem Sedus-Motto "Runter vom Bürostuhl, rein in die Laufschuhe" geht es beim Sedus-Firmenlauf nicht primär um Zeiten und Leistungen, sondern vielmehr um das gemeinsame aktiv werden mit den Kollegen. Die Symbiose aus Gesundheitsförderung, Spaß am Sport, Mitarbeitermotivation und Gemeinschaftlichkeit steht dabei im Vordergrund.

Dennoch konnten wir gute Resultate erzielen, allen voran unsere 16-jährige Nachwuchsläuferin Marina Kehl, die in ihrem ersten Wettkampf überhaupt gleich den dritten Platz bei den Damen auf der kurzen Strecke erzielte. Damit eifert sie ihrer Mutter Claudia nach, die sogar den zweiten Platz bei den Damen auf der langen Strecke erreichen konnte. Und auch unser Topläufer Axel Kostenbader hat mit dem dritten Platz bei den Herren seinen letzten Test vor dem Berlin-Marathon am 27.09. erfolgreich bestanden.

Logisch dass dann das Team Holzwurm1 mit Axel Kostenbader, Claudia Kehl, Sabine Otteny und Michael Seidel auch die Mixed-Team-Wertung auf der langen Strecke gewonnen hat, s. hier: http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/dogern/Die-8222-Holzwuermer-1-8220-der-Zimmerei-Kostenbader-siegen-beim-Sedus-Lauf;art372592,8168927

Das Team Holzwurm2 mit Marina Kehl, Fabienne Probst, Martin Bernhart und Andreas Wieser belegte in der Mixed-Wertung auf der kurzen Strecke den fünften Platz.

Das Team Holzwurm3 mit Elvira und Anja Howe, Klaus-Martin Winter und Gerald Mutter belegte in der Mixed-Wertung auf der langen Strecke den zwölften Platz.

Das Team Holzwurm4 mit Reiner Howe, Andreas Keppler, Jurij Schäfer und Jan Hagemoser belegte in der Männer-Wertung auf der langen Strecke den zehnten Platz.

 

Unterm Strich war es ein sehr schönes Gemeinschaftserlebnis bei gutem Laufwetter auf einer für uns „Bergler“ angenehm flachen Strecke am Hochrhein, hier die Berichte im Südkurier:

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/dogern/Das-sind-die-Sieger-des-Sedus-Firmen-Laufs;art372592,8166228

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bonndorf/TuS-Lauftreff-bei-Sedus-Firmenlauf-in-Dogern-erfolgreich;art372589,8175463

 

Ein besonderes Lob gilt unseren 3 Nachwuchsläuferinnen Marina Kehl, Fabienne Probst und Anja Howe. Insbesondere Anja ist ganz kurzfristig auf der langen Strecke für eine kranke Läuferin eingesprungen und hat damit erreicht, dass auch Team Holzwurm3 in die Wertung gekommen ist.

 

Hier die Bildergalerie vom Achtelmarathon: https://plus.google.com/photos/101500364216332466754/albums/6196958206344548305

Hier die Bildergalerie vom Viertelmarathon: https://plus.google.com/photos/101500364216332466754/albums/6196955197684387969

Und hier noch unsere Ergebnisse in einzelnen:

10,55 km:

  • Axel Kostenbader          38:28     03:39/km            Männer Platz 3
  • Gerhard Tascher           42:07     04:00/km            Männer Platz 11
  • Jurij Schäfer                 46:01     04:22/km            Männer Platz 30
  • Claudia Kehl                 46:21     04:24/km            Damen Platz 2
  • Michael Seidel               46:53     04:27/km            Männer Platz 36
  • Andreas Keppler            47:35     04:31/km            Männer Platz 41
  • Gerald Mutter                49:24     04:41/km            Männer Platz 53
  • Jan Hagemoser              49:36     04:42/km            Männer Platz 55
  • Sabine Otteny                50:54     04:49/km            Damen Platz 7
  • Klaus-Martin Winter        51:48     04:55/km            Männer Platz 72
  • Reiner Howe                  54:53     05:12/km            Männer Platz 84
  • Anja Howe                     75:52     07:11/km            Damen Platz 48
  • Elvira Howe                    75:53     07:12/km            Damen Platz 49

5,27 km:

  • Marina Kehl                   24:05     04:34/km            Damen Platz 3
  • Andreas Wieser              27:09     05:09/km            Männer Platz 32
  • Martin Bernhart              27:58     05:18/km            Männer Platz 38
  • Fabienne Probst             32:10     06:06/km            Damen Platz 41

 

13.09.2015 Schwarzwälder Schinkenlauf

Auch am zweiten Schwarzwälder Schinkenlauf nahmen 2 Lauftreffler teil und schnitten auf der nicht einfachen 10km langen Strecke sehr gut ab:

  • Andreas Keppler        41:34 (4:09/km), Gesamtplatz   9, Altersklasse Platz 2
  • Gerhard Tascher        42:55 (4:17/km), Gesamtplatz 11, Altersklasse Platz 3

 

06.09.2015 Freistetter Volkslauf

Für seine Vorbereitung auf den Berlin-Marathon am 27.09. brauchte Axel Kostenbader noch einen wettkampfmässigen Halbmarathon. Der einzige Halbmarathon in der Gegend 3 Wochen vor dem Berlin-Marathon ist eben der Freistetter Volkslauf, an dem dann auch viele Berlin-Marathon-Teilnehmer dabei waren. Axel hat sein Ziel von unter 1:20 knapp verfehlt aber eigentlich doch erreicht (wegen den 15 Sekunden:-)).

  • Axel Kostenbader        1:20:15 (3:48/km), Gesamtplatz 2, Altersklasse Platz 1

 

23.08.2015 Rheinfalllauf in Schaffhausen

Beim landschaftlich schönen aber von der Strecke her schwierigen Rheinfalllauf in Schaffhausen nahmen erstmalig 3 Lauftreffler teil. Axel Kostenbader und Reiner Howe auf der 20,2 km langen Laufstrecke und Elvira Howe auf der 6,8 km langen Nordic Walking Strecke.

  • Axel Kostenbader        1:23:54 (4:09/km), Gesamtplatz   26, Altersklasse Platz   9
  • Reiner Howe               2:02:01 (6:02/km), Gesamtplatz 356, Altersklasse Platz 87
  • Elvira Howe                0:50:57 (7:30/km), Gesamtplatz     9

 

09.08.2015 Volkslauf in Schönwald

Mit unserem Gastläufer Anaclet hat sich nur ein einziger Lauftreffler an den Start des 7. Laufes der Denzercup-Serie gewagt. Als 53. von 90 Startern hat Anclet einen guten Mittelplatz belegt.

  • Anaclet Fosso Djateng 51:58 (5:12/km), Gesamtplatz 53, Alterklasse Platz 7

 

29.07.2015 Volkslauf "Rund um Pfohren"

In einem dieses Jahr sehr starken Starterfeld (neuer Streckenrekord durch Peter Fane und die ersten 7 Läufer alle unter 36 min.) waren auch wieder 6 Lauftreffler vertreten. Diese konnten die folgenden Platzierungen erreichen:

  • Achim Pfeifer             37:10 (3:43/km), Gesamtplatz  10, Alterklasse Platz     5
  • Andreas Keppler         41:17 (4:08/km), Gesamtplatz  36, Alterklasse Platz     5
  • Gerhard Tascher         41:24 (4:08/km), Gesamtplatz  39, Alterklasse Platz     7
  • Jan Hagemoser           48:50 (4:53/km), Gesamtplatz 113, Alterklasse Platz  13
  • Anaclet Fosso Djateng 50:12 (5:01/km), Gesamtplatz 125, Alterklasse Platz  15
  • Klaus-Martin Winter      51:06 (5:07/km), Gesamtplatz 141, Alterklasse Platz  17

Da sich Achim Pfeier leider unter einem etwas abweichenden Mannschaftsnamen angemeldet hatte wurde die Staffel mit Andreas, Gerhard und Jan in 2:11:31 auf den 11. Platz gewertet. Mit Achim wäre das der 6te Platz gewesen. Hier die Berichte in Badischer Zeitung und im Südkurier:

http://www.badische-zeitung.de/leichtathletik-regional/fane-pulverisiert-uralt-streckenrekord--108678586.html

http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport/regionalsport-schwarzwald/Volkslauf-Rund-um-Pfohren-Klasse-Einstand-mit-Streckenrekord;art2816,8041178

sowie die Bilder dazu, unsere Läufer auf Bildern 12, 21, 25, 35, 36, 51, 83, 85:

http://www.suedkurier.de/region/donaueschingen~bilder/15-Volkslauf-Rund-um-Pfohren;cme1340704,9959964

 

24.07.2015 Klettgaulauf

Der schwierige Klettgaulauf (mit 250 Höhenmetern und 5km steilem Anstieg) erfreut sich bei einigen unserer Läufer großer Beliebtheit. So waren auch dieses Jahr wieder 3 Läufer dabei, wobei Andreas Keppler einen sehr guten 11. Platz belegen konnte. Hier die Ergebnisse:

  • Andreas Keppler         45:00 (4:30/km), Gesamtplatz  11, Alterklasse Platz   5
  • Jan Hagemoser           51:32 (5:09/km), Gesamtplatz 43, Alterklasse Platz  13
  • Klaus-Martin Winter      56:45 (5:41/km), Gesamtplatz 74, Alterklasse Platz  15

http://www.badische-zeitung.de/leichtathletik-regional/klettgaulauf-die-ueblichen-verdaechtigen--108521113.html

http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport/regionalsport-hochrhein/LG-Hohenfels-feiert-Siege-beim-Klettgaulauf;art3111,8031756

 

18.07.2015 Rothaus-ETU TNatura Europameisterschaft im Crosstriathlon

Schluchsee konnte einen Wettbewerb der o.a. Europameisterschaft ausrichten. Neben diesem Elite-Feld war es auch möglich die jeweils halben Strecken (350m Schwimmen, 15 km Mountainbiken, 5 km Laufen) als Einzelstarter oder 3er-Team zu absolvieren. Auch aus dem Lauftreff hatten sich 2 Teams gebildet. Axel Kostenbader als Läufer im Team "The best of Buggenried" und Gerhard und Elke Tascher mit ihrem Biker als Team "Recycelte Teenager". Die MTB-Strecke war anspruchsvoll und hat damit auch das Rennen entschieden. Die beiden Rothaus-Teams mit ihren "Pofi-Bikern" waren hier nicht zu schlagen, obwohl Axel die dritt- und Gerhard die fünftbeste Laufzeit auf der schwierigen Laufstrecke mit 3 knackigen Anstiegen gelaufen sind. Unter 37 Teams wurde Axels Team Dritter und Gerhards Team Vierzehnter, das kann sich wahrlich sehen lassen und verdient unser aller Respekt.

21.06.2015 Black Forest Ultra-Bike

Zum 10ten Mal nahm unser Lauftreffleiter Peter Steck als passionierter Radfahrer am Black Forest Ultra-Bike in Kirchzarten teil. Dafür wurde er mit einer goldenen Startnummer ausgezeichnet. Wie immer hat er sich für die längste der 5 Strecken entschieden, den ULTRA mit 117 km und sage und schreibe 3'150 Höhenmetern. Hier der Bericht im Südkurier:

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bonndorf/Ultra-Bike-Marathon-Goldene-Startnummer-fuer-Peter-Steck;art372589,7958885

 

12.-14.06.2015 dunker bewegt

An diesem Wochenende fand auch wieder die Benefizveranstaltung von DunkerMotoren statt.  Viele Lauftreffler trugen zum erfolgreichen Gelingen dieser Aktion bei, hauptsächlich bei den beiden Radtouren am Samstag.

 

Beim Volkstriathlon am Sonntag stellte der Lauftreff sogar 75% der Einzelstarter (3 von 4), ausserdem gab es noch 11 Teams

Die Einzelstarter mussten 500m schwimmen, schwere 11km Rad fahren und noch 2km im Japanischen Garten laufen – bei den Teams verkürzte sich nur die Schwimmstrecke auf 300m.

Bei den Einzelstartern setzte sich unser Lauftreffleiter Peter Steck mit einer Zeit von 56.51 min vor Gerhard Tascher, Andreas Hespeler und Jurij Schäfer durch. Andreas Hespeler aus Tiengen stieg als erster aus dem Wasser. Peter Steck folgte als nächster, dicht gefolgt von Gerhard Tascher. Auf der ersten der fünf Runden fuhr Steck an Hespeler im Anstieg vorbei, hatte jedoch oben einen Kettenklemmer und Hespeler und Tascher fuhren an ihm vorbei. Tascher führte auf der Radstrecke – Steck holte Hespeler noch ein, konnte jedoch kaum Zeit auf Tascher gut machen. Tascher führte noch auf der ersten von zwei Laufrunden, konnte dann Steck jedoch nichts mehr entgegensetzen, obwohl dieser noch zwei mal die Schnürsenkel binden musste.

 

Bei den Teams gewann die Familie Blenk mit über 2.30min Vorsprung vor einer Lehrer Stafette mit Anette Holl, Klaus Morath und Franziska Haffner und einer Schüler Stafette mit Mareike Thor, Lars Dornfeld und Ronny Kunzelmann.   

 

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bonndorf/Dritter-Tag-des-Benefizereignisses-Dunker-bewegt;art372589,7930600

http://www.badische-zeitung.de/bonndorf/sport-fuer-einen-guten-zweck-x1x--106204033.html

 

14.06.2015 Mudiator

Unsere "härtesten" Läufer konnten nicht umhin und haben sich beim Mudiator in Freiburg angemeldet. Axel Kostenbader, Michael Seidel und Achim und Andreas Pfeifer wollten's mal wirklich wissen. Da dies ihr erster Mudiator war haben sie sich für die kürzere (8 km, 25+ Hindernisse) Legionärsdistanz angemeldet. Als Team "The Mudmen" konnten sie sich gleich gut behaupten, obwohl sie erst sehr spät starten konnten und damit oft Wartezeiten an den Hindernissen hatten. Hier die Ergebnisse, allen voran natürlich der unverwüstliche Axel Kostenbader, der in 4 Tagen 3 schwere Läufe zu bewältigen hatte und trotzdem auf den 2ten Platz von 1967 Läufern der Legionärswertung kam.

  • Axel Kostenbader        1:06:02Platz     2
  • Achim Pfeifer              1:22:50Platz   78
  • Andreas Pfeifer           1:22:50 Platz  79
  • Michael Seidel             1:29:10 Platz 164

 Team-Wertung:

  • The Mudmen            1:20:13 Platz 3 von 260

Hier die Berichte und Bilder in der Badischen Zeitung, wer's auch mal versuchen möchte hat am 27.09.15 in Rothaus die Gelegenheit dazu.

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/selbstversuch-beim-mudiator-mit-schlammgrube-und-sackhuepfen--106206033.html

 

13.06.2015 X-Trail-Run Breitnau

An diesem von Charly Doll ins Leben gerufenen "härtesten Halbmarathon Deutschlands" nahmen wieder einige Lauftreffler teil. Axel Kostenbader auf der 21 km langen Halbmarathonstrecke mit > 800 Höhenmetern und Andreas Keppler sowie Achim Pfeifer auf der "Fun-Strecke" mit 10 km und auch noch ca. 350m Höhenmetern. Das herausragende Ergebnis hat Andreas erzielt, der sich Jahr für Jahr um ca. 2 min verbesserte und somit 2015 seine Alterklasse gewinnen konnte. Herzlichen Glückwunsch!

21 km:

  • Axel Kostenbader        1:44:08 (4:58/km), Alterklasse Platz 5

10 km:

  • Achim Pfeifer              42:13 (4:13/km), Alterklasse Platz   4
  • Andreas Keppler          46:53 (4:41/km), Alterklasse Platz   1

 http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport-schwarzwald/Favoriten-als-Schnellste-im-Ziel;art2816,7927660

 

11.06.2015 Business-Run Freiburg

Axel Kostenbader stellte für seine Firma ein 3er-Team bestehend Thomas Bächle, Gabor Lengyel und ihm selber auf. Wie zu erwarten mussten sich die 3 unter 557 Teams nur den "Profis" von Runners Point geschlagen geben und belegten in 63:12 für die 18 km lange Strecke den hervorragenden 2ten Platz. Die Einzelwertungen waren wie folgt:

  • Axel Kostenbader        20:57 (3:30/km), Gesamtplatz  13, Alterklasse Platz   1
  • Thomas Bächle           20:58 (3:30/km), Gesamtplatz  15, Alterklasse Platz   2
  • Gabor Lengyel            21:18 (3:33/km), Gesamtplatz  21, Alterklasse Platz   3

 

Die Videos der Zieleinläufe gibt's hier:

http://www.davengo.com/event/result/businessrun-freiburg-2015/detail/ut9c0brnquy2qnnyr9tlswtxjcttmkbq7f1cd7kee0s

http://www.davengo.com/event/result/businessrun-freiburg-2015/detail/pa6ayu6qwkobg0qwcucdjvo-jnctltlnzeuhiqg78be

http://www.davengo.com/event/result/businessrun-freiburg-2015/detail/u9oorhj6zpletbrcqb-hfeumvhypauvnhyary-z5fva

 

23.05.2015 38. Volkslauf Wolterdingen

Anthony hielt als einziger bei diesem 11,2 km Lauf die Lauftreff-Bonndorf-Fahne hoch.

  • Anthony Leux            51:19 (4:35/km), Gesamtplatz   48, Alterklasse Platz   6

 

16.05.2015 Lauf an der Wutach Reiselfingen

Im Gegensatz zum letzten Jahr nahmen dieses Jahr nur 3 Lauftreffler (eigentlich 5 wenn man Andreas Kepplers 2 Windhunde mit dazu zählt) am Lauf an der Wutach teil, allerdings mit sehr guten Ergebnissen. So wurde Achim Peifers Renntaktik im Bericht des Südkurier ausdrücklich gelobt. Hier die Ergebnisse und Berichte:

  • Achim Pfeifer             37:00 (3:38/km), Gesamtplatz    5, Alterklasse Platz   2
  • Andreas Keppler         42:31 (4:10/km), Gesamtplatz  20, Alterklasse Platz   2
  • Anthony Leux            43:54 (4:18/km), Gesamtplatz   30, Alterklasse Platz   5

http://www.badische-zeitung.de/leichtathletik-regional/ein-finne-gewinnt-lauf-an-der-wutach--104943930.html

http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport-schwarzwald/Lauf-an-der-Wutach-Pekka-Roppos-vierter-Streich;art2816,7861149

http://www.suedkurier.de/region/l%F6ffingen~bilder/17-Volkslauf-an-der-Wutach;cme1338814,9745727 Bild-Nr. 5, 13, 14, 35

 

 

10.05.2015 Schluchseelauf

Auch dieses Jahr nahm wieder eine große Läufertruppe aus Bonndorf am Schluchseelauf teil mit teilweise sehr gutem Erfolg. So hat sich Axel Kostenbader mittlerweile auf den 18. Platz vorgearbeitet, in diesem Feld eine herausragende Leistung. Auch Claudia Kehl auf dem 41. Platz bei den Damen ist hervorragend gelaufen und hat ihre persönliche Bestzeit nochmals um ca. 3 min. gesteigert. Bemerkenswert ist auch dass fast alle Bonndorfer Läufer in ihrer jeweiligen Altersklasse unter Rang 100 blieben.

 

Die Ergebnisse im Detail:

  • Axel Kostenbader        01:09:18 (3:47/km), Gesamtplatz   18, Alterklasse Platz      5
  • Gerhard Tascher         01:19:48 (4:22/km), Gesamtplatz  174, Alterklasse Platz    17
  • Jurij Schaefer             01:22:26 (4:30/km), Gesamtplatz  263, Alterklasse Platz    41
  • Anthony Leux             01:23:24 (4:33/km), Gesamtplatz  290, Alterklasse Platz    35
  • Andreas Pfeifer           01:25:36 (4:41/km), Gesamtplatz  398, Alterklasse Platz    31
  • Claudia Kehl               01:26:14 (4:43/km), Gesamtplatz    41, Alterklasse Platz     8
  • Nikolaus Graef            01:26:15 (4:43/km), Gesamtplatz  433, Alterklasse Platz    25
  • Hardy Jeske                01:27:44 (4:48/km), Gesamtplatz  502, Alterklasse Platz    61
  • Michael Seidel             01:29:30 (4:53/km), Gesamtplatz  588, Alterklasse Platz    97
  • Anaclet Fosso Djateng  01:30:57 (4:58/km), Gesamtplatz  686, Alterklasse Platz    67
  • Jan Hagemoser           01:32:47 (5:04/km), Gesamtplatz  796, Alterklasse Platz    78
  • Peter Riester               01:34:30 (5:10/km), Gesamtplatz  896, Alterklasse Platz    23
  • Sabine Otteny             01:35:15 (5:12/km), Gesamtplatz  142, Alterklasse Platz    21
  • Klaus-Martin Winter     01:38:34 (5:23/km), Gesamtplatz 1131, Alterklasse Platz   86
  • Reiner Howe               01:40:06 (5:28/km), Gesamtplatz 1204, Alterklasse Platz  170
  • Simeon Götz               01:44:16 (5:42/km), Gesamtplatz 1440, Alterklasse Platz   92
  • Miriam Lang                01:48:37 (5:56/km), Gesamtplatz    446, Alterklasse Platz   42

 

 29.04.2015 Sport-Weiß-Lauf "Rund um Obereschach"

Kurz entschlossen hatten sich einige Lauftreffler entschieden anstatt des Mittwoch-Trainings den 2ten Lauf der Denzercup-Serie "Rund um Obereschach" zu absolvieren. Auf der 12,5 km langen Strecke konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:

  • Axel Kostenbader     49:17 (3:57/km), Gesamtplatz  9, Altersklasse Platz 3
  • Gerhard Tascher      54:33 (4:22/km), Gesamtplatz 27, Altersklasse Platz 5
  • Anthony Leux          57:20 (4:24/km), Gesamtplatz 44, Altersklasse Platz 6
  • Michael Seidel          60:55 (4:52/km), Gesamtplatz 65, Altersklasse Platz 17
  • Fosso Djateng          63:43 (5:06/km), Gesamtplatz 81, Altersklasse Platz 10

Hier die Zeitungsberichte sowie Bilder unserer Läufer:

http://www.badische-zeitung.de/leichtathletik-regional/rekordfeld-beim-fruehjahrsklassiker

http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport-schwarzwald/Alle-Bilder-vom-6-Obereschacher-Sport-Weiss-Lauf;art2816,7820144

http://www.suedkurier.de/region/Villingen-Schwenningen~bilder/6-Obereschacher-Sport-Weiss-Lauf-1;cme1338325,9694667 (Nr.29, 37)

http://www.suedkurier.de/region/Villingen-Schwenningen~bilder/6-Obereschacher-Sport-Weiss-Lauf-2;cme1338326,9694722 (Nr. 13, 27)

 

26.04.2015 Genußlauf Müllheim

Als einziger Lauftreffler hatte sich Thomas Meyer entschieden beim Halbmarathon in Müllheim zu starten. In 1:53:55 (5:24/km) konnte er eine gute Zeit auf der nicht einfachen welligen Strecke mit 370 Höhenmetern erreichen.

 

18.04.2015 Weihermooslauf Unterkirnach

Axel Kostenbader hat kurzentschlossen an diesem ersten Lauf der Denzercup-Serie teilgenommen und in 39:41 (3:45/km) für diese 10,6 km lange Strecke mit Gesamtplatz 5 sowie Platz 3 seiner Altersklasse ein hervorragendes Ergebnis erzielt

 

29.03.2015 Freiburg Marathon

Auch am Freiburg Marathon waren wieder einige Lauftreffler am Start. Bei optimalem Laufwetter konnten gute Zeiten erreicht werden.

  • Axel Kostenbader     1:21:07 (3:51/km), Platz 65,     Altersklasse Platz 9
  • Gerhard Tascher      1:31:34 (4:20/km), Platz 421,   Altersklasse Platz 61
  • Jurij Schäfer            1:32:57 (4:24/km), Platz 499,   Altersklasse Platz 66
  • Jan Hagemoser        1:46:02 (5:02/km), Platz 1611, Altersklasse Platz 219
  • Michael Seidel          1:48:00 (5:07/km), Platz 1818, Altersklasse Platz 287
  • Martin Weishaar       1:51:46 (5:17/km), Platz 2198, Altersklasse Platz 353
  • Klaus-Martin Winter  1:57:06 (5:33/km), Platz 2788, Altersklasse Platz 196
  • Reiner Howe            1:58:35 (5:37/km), Platz 2955, Altersklasse Platz 414

Den Marathon nahmen folgende Läufer in Angriff:

  • Nikolaus Gräf           3:37:18 (5:09/km), Platz 334, Altersklasse Platz 13
  • Thomas Meyer         3:38:47 (5:11/km), Platz 351, Altersklasse Platz 61

http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport-hochrhein/Marc-Lauber-laeuft-in-die-Top-Ten;art3111,7748492

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/ergebnisse-des-halbmarathons-und-des-marathons-in-freiburg--102588245.html

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburg-marathon-2015-fotos-gesichter-im-ziel--102646124.html

http://www.badische-zeitung.de/videos/p1873832531/t4140707145001/Neueste#!/search/?bcpid=1873832531&bctid=4140707145001

 

22.03.2015 Grüttlauf Lörrach
Kurz entschlossen nahm Axel Kostenbader an diesem Lauf teil und wurde Gesamt-16ter und 3ter in seiner Altersklasse. Für die 10 km benötigte er 37:09 min. (3:43/km).

http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport-hochrhein/Felix-Koehler-gewinnt-Gruettlauf-in-Loerrach;art3111,7729714

http://www.badische-zeitung.de/leichtathletik-regional/felix-koehler-revanchiert-sich--102274314.html

 

 04.02.2015 Lauftreff-interne Abteilungsversammlung

Nach dem letzten Powercamp fanden sich viele Lauftreffler im Kegelstüble zur Abteilungsversammlung ein. Unter der Leitung von Peter Steck wurde Rückblick auf das Jahr 2014 gehalten und die Termine für das Jahr 2015 abgestimmt. Seitens des TUS war der Vorsitzende Norbert Plum anwesend. Die folgenden Neuerungen wurden beschlossen:

  • Die Nordic-Walking-Gruppen werden neu von Elvira Howe (NW Instructor) und Otmar Weishaar geleitet
  • Die Laufgruppe 2 wird in eine schnellere und eine langsamere Gruppe aufgeteilt, die Leitung der letzteren übernimmt Eva Weishaar
  • Termine werden wenn irgendwie möglich nicht mehr kurzfristig verschoben
  • Der Bonndorfer Halbmarathon soll noch in der Sommerzeit, also bis Ende Oktober stattfinden. Da Allerheiligen dieses Jahr auf Sonntag, 01.11. fällt wird der Halbmarathon auf Samstag, 31.10. festgelegt
  • Der Streckenzustand wird vor dem Halbmarathon geprüft, bei so schlechten Verhältnissen wie 2014 wird die Strecke verlegt
  • Der Lauf erhält wieder seinen "Freundschaftslauf-Charakter", d.h. das Lauftempo wird auf max. 2 Gruppen abgestimmt
  • Der Unkostenbeitrag wird max. EUR 5.- betragen bzw. wahrscheinlich sogar ganz entfallen

 

12.01.2015 Nordic Walking mit Lore Pfendler

Lore bietet im neuen Jahr 2x pro Woche morgens Nordic Walking an. Treffpunkt ist jeweils an der katholischen Kirche Montags und Mittwochs um 09:00 Uhr. Lore ist Nordic Walking Instructor, so dass hier jeder die richtige Nordic Walking Technik erlernen kann.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?